Taufe

Was tun bei ... einer Taufe?

Sie oder Ihr Kind möchten sich taufen

lassen?


Die Taufe ist die Aufnahme in die Kirchengemeinde und damit in die Gemeinschaft der weltweiten Christenheit. Dieser Weg als Christ wird durch den Segen des Dreieinigen Gottes begleitet.

Taufe ist keine Frage des Alters

Neugeborenes, Kind, Jugendlicher, Erwachsener - wenn Sie den Wunsch verspüren, zur christlichen Gemeinschaft dazugehören zu wollen, sprechen Sie mit uns. Wir taufen als Evangelisch-Lutherische Kirche bereits Kinder, die erst in den christlichen Glauben hineinwachsen. Für eine christliche Erziehung im evangelischen Sinn ist es deshalb aus unserer Sicht nötig, dass mindestens ein Elternteil der evangelischen Kirche angehört.

Taufgottesdienst

Bitte vereinbaren Sie möglichst frühzeitig mit unserem Pfarramt einen Termin für den Taufgottesdienst. Als Termin kommt in Frage:

  • Im Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag um 9.30 Uhr in der Kirche
  • Einmal monatlich findet ein eigenständiger Taufgottesdienst am Sonntag um 11 Uhr in der Kirche statt.
  • Einmal monatlich findet ein eigenständiger Taufgottesdienst am Samstag um 13 Uhr in der Kirche statt.

Die Termine der Taufgottesdienste können Sie im Pfarramt oder unter Gottesdienst-Termine im Internet in Erfahrung bringen.(LINK)

Anmeldung

Die Taufe melden Sie bitte im Pfarramt an. Dabei nimmt die Sekretärin die Daten auf.

Vorbereitung

Nach Ihrer Anmeldung im Pfarramt meldet sich der/die zuständige Pfarrer/in bei Ihnen telefonisch, um einen Termin für das Taufgespräch zu vereinbaren. Wir kommen dazu gerne auch zu Ihnen nach Hause. Im Taufgespräch bereitet der Pfarrer/die Pfarrerin, der/die dann auch tauft, gemeinsam mit Ihnen die Taufe und den Taufgottesdienst vor. Dabei sprechen wir über den Ablauf des Gottesdienstes mit den Liedern, den Taufspruch, die christliche Erziehung und beantworten gerne Ihre Fragen.

Taufpaten

Eine Patin oder ein Pate soll Ihr Kind auch in religiösen Fragen begleiten. Die Patin bzw. der Pate muss daher einer christlichen Kirche angehören. Wenn es möglich ist, kann er/sie auch beim Taufgespräch mit dabei sein.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer

Weitere Informationen: